Große Allgemeine

Am 10. Februar 2017 machten sich 16 TCC-Mitglieder, darunter auch unser Prinzenpaar Marie I. und Marcus I. und unser Außenminister Hans per Flugzeug oder Auto auf den Weg Richtung Köln. Zur Einstimmung auf unsere bevorstehenden Karnevalsveranstaltungen wollten wir einen Einblick in die traditionellen Kölner Karnevalssitzungen bekommen. Unser Hans ist in Köln Mitglied bei der Großen Allgemeinen KG und fährt gemeinsam mit Kimiko jährlich auch von Weiberfastnacht bis

Aschermittwoch zu den „tollen Tagen“.

Nach Eintreffen im Hostel in der Kölner Innenstadt wurde die Umgebung erkundet und sich reichlich gestärkt. Gegen 17 Uhr trafen sich dann alle kostümiert in unseren Vereinsuniformen und wir fuhren mit Taxen zum Satory-Saal, in dem die Große Allgemeine KG ihre Große Kostümsitzung veranstaltete. Schon beim Eintreffen im Foyer zogen wir viele Blicke auf uns, natürlich auch durch das Kostüm des Prinzenpaares. Der Blick von unseren Tischen auf die Bühne war hervorragend und so konnten wir das ganze 5-stündige Programm in vollen Zügen genießen.

Highlights des Programms waren u. a. die Büttenreden von Guido Cantz und dem Tuppes vom Land sowie die Bands Domstürmer, Querbeat und die Bläck Fööss. Und auch in Köln dürfen keine Tanzdarbietungen fehlen. Den Anfang machte die EhrenGarde der Stadt Köln 1902 e. V., bei der ein Mariechen (dort auch „Regimentstochter“ genannt) gemeinsam mit den Tanzkorps ein Mix aus „Männerballett und Mariechen“ tanzte. Bei der Großen Allgemeinen KG gibt es 2 Kindertanzgruppen (zusammen die „Flöhe“ der GA genannt). Vergleichbar sind die Kindergruppen mit unseren Minis und Hummeln sowie die älteren Kinder mit unseren Green Teens. In beiden Altersgruppen tanzen sogar auch Jungs mit. Das absolute Highlight waren jedoch die Tanzkorps (reine Männergarde) der StattGarde Colonia Ahoj e. V. Die Gruppe würde ich persönlich nicht als klassisches Männerballett einordnen, sondern als männliche Garde, denn die Elemente in diesen Tänzen kamen unseren Gardegruppen sehr nahe. Wer sich ein Bild davon machen will, sollte mal bei Youtube nach der Gruppe der StattGarde Colonia Ahoj suchen. Auffallend bei allen Tanzdarbietungen war die Kondition aller Tänzer. Die Gruppen zeigten mind. 3 Tänze, die insgesamt pro Gruppe ca. 15 Min hintereinander ausmachten. Nach dem Programm gab es noch eine kleine After-Showparty im Foyer, oder man feierte in anliegenden Kneipen und Hotels weiter.  Am nächsten Tag gab es zunächst ein gemeinsames Frühstück im Restaurant von Galeria Kaufhof. In der anschließenden 2-stündigen Pause konnten wir noch einmal die Innenstadt erkunden. Einige zog es direkt zum Karnevalsausstatter „Deiters“.

Hier wurde sogar noch ein Kostüm für unseren Kinderfasching ergattert. Gegen 13 Uhr trafen sich dann alle wieder am Kölner Dom. Nach kurzer Besichtigung des Doms bekamen wir eine auf uns abgestimmte Stadtführung mit historischen und karnevalistischen Geschichten. Bei der Entwicklung der Stadt Köln hatten sogar wir Preußen großen Einfluss. In den „Pausen“ ging es dann zum Auftanken in die Brauhäuser und Kneipen. Ein gemeinsames Abendessen gab es in der „Schreckenskammer“. In dieser Gaststätte wurde die traditionelle Brauhausart mit dem Kölsch und Bierdeckel gelebt (Bierdeckel vor sich legen = Kölsch trinken, Glas leer = wir bekommen wieder Kölsch und Deckel auf Glas = ich möchte kein Kölsch mehr trinken). Zum Essen gab es dann das Traditionelle Himmel und Ääd – gebratene Blutwurst mit Kartoffelbrei (Erde) und Apfelmus (Himmel) - oder Schnitzel. Danach trennte sich dann die junge Generation ab und verbrachte den weiteren Abend in einer Kneipe am „Alten Markt“. Die Übrigen machten dann eine Kneipentour mit Hans und trafen dort einen Bläserchor sowie in der letzten Kneipe einen Akkordeon-Spieler, der mit ihnen zusammen Kölsche Lieder sung und auch die restlichen Gäste unterhielt.Am Sonntag ging es dann nach dem Frühstück wieder nach Hause.Für alle Mitglieder war es ein tolles, faszinierendes und ereignisreiches Wochenende. Bedanken wollen wir uns alle bei Hans und Kimiko für die gute Planung des Wochenendes. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Bestimmt wird es diesen Ausflug in der Zukunft wieder geben und lockt auch andere Mitglieder nach Köln.

Kontakt

Telefon: 03328 312870
Mail: info@tcc-teltow.de

 

Unsere Räume

Unser Saal